Grundig TS1000 Umbaubericht VU Meter Anzeige Hinterbandsignal

Moderator: haribert

Antworten
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 234
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Grundig TS1000 Umbaubericht VU Meter Anzeige Hinterbandsignal

Beitrag von mampfi » Di 23. Okt 2018, 08:48

Ich habe mir jetzt mal Gedanken gemacht wie man bei der TS1000 die Schaltung so umfrickeln könnte damit die VU Meter wahlweise Vor und Hinterband Signal anzeigen.

Nach intensivem Studium der Unterlagen hier der betreffende Sachstand:

1. Auf der Platine "D" C19 und 20 in Richtung T15 und T18 auftrennen.
2. An den freigelegten Punkten von C19 & C20 das Vor bzw. Hnterbandsignal einspeisen
3. Das Vor bzw. Hinterbandsignal wird am Stecker II Pin 1/3 bzw. von Platine "E" Pin 32/30 abgenommen.

Einschränkungen:
Bei Mono Aufnahmen leuchtet die LED im entsprechenden Kanal, aber bei Hinterband Wiedergabe schlagen beide VU's aus, weil T9 auf Platine "E" das Hinterbandsignal immer auf beide Kanäle legt.
Das ist aber zu verschmerzen, denke ich.

Duch den Wegfall der Verstärkung über T15/17 und T16/18 muß die Verstärkung für T19/20 angepasst werden.

Poti's R61/62 von 10/25 K -------> 5K
R 61/62 von 4,7K ---------> 680R
Ich hatte den Eindruck, daß durch diesen Umbau die VU's etwas nervöser wurden und habe parallel zu R R65/66 einen 0,47µF gelötet.
Im Vergleich zum RTW Meter werde ich aber wohl diese C's wieder entfernen. Das nur als Hinweis, falls jemand diesen Umbau macht und die Nervosität etwas abmildern will.

Viel Spaß beim Frickeln
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 234
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig TS1000 Umbaubericht VU Meter Anzeige Hinterbandsignal

Beitrag von mampfi » Fr 9. Nov 2018, 07:04

Zum Hinterbandpegelanzeigenumbau (was für ein Wort) :D noch eine Anmerkung.

Bei Aufnahmen mit 4,75cm/s wird im Normalfall die VU Anzeige empfindlicher geschaltet um Übersteurerungen zu vermeiden.
Dem Benutzer wird so eine hohe Aussteuerung vorgegaukelt, In Wirklichkeit wird das Band aber deutlich niedriger ausgesteuert.
Alles in allem aber nur Näherungswerte.

Durch den besagten Umbau entfällt diese Anzeigekarakteristik. Es wird eben nur noch der tatsächliche Pegel angezeigt.
Sehr hilfreich ist es in diesem Fall, die VU Meter der TS1000, beim Einmessen nicht nach Klirrfaktor einzustellen (lt. SM), sondern nach Bandfluss.

Ich wählte einen Kompromiß und stellte 0dB auf 320nWb/m ein. Das gibt Reserven für gute Bänder und 19cm/s bis 514nWb/m (Studiopegel) bei +4dB Anzeige. Gleichzeitig läßt eine Aussteurung mit 250nWb/m = Einmesspegel für die TS 1000 die Anzeige nicht so "verhungert" aussehen.

In der Praxis, unter Berücksichtigung der S bzw. Zischlaute, lassen sich so bei 4,75cm/s WiedergabePegel zwischen ca. 250 und 320 nWb/m realisieren.
Das entspricht dann einer VU Anzeige von -3dB bis 0dB bei Wiedergabe.

Bleiben die VU Meter auf Klirrfaktor eingestellt, tümpeln die möglichen Anzeigepegel bei 4,75cm/s bei -9dB bis -6dB rum.

Keine Methode ohne Besonderheiten/Nachteile:
Nachdem die VU Anzeigen "nur" bis +5dB reichen, lassen sich sehr gute Bänder nicht mehr voll aussteuern. Die würden bei 19cm/s deutlich mehr als 514nWb/m vertragen. Die VU's wären dann ständig am Anschlag.
Deswegen Kompromiss......

Insgesamt kann ich den Umbau aber nur empfehlen.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Antworten

Zurück zu „TS Serien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast