Grundig Studio 2040 quattro

Moderator: timundstruppi

GrafGeo
Beiträge: 17
Registriert: So 28. Jan 2024, 09:27

Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von GrafGeo »

Wie bei meiner Vorstellung angekündigt, habe ich mir die HiFi-Anlage meiner Kindheit zugelegt - ich konnte nicht anders, als ich das Studio 2040 (ohne Lautsprecher) zum Verkauf sah. Die passenden 70er Lautsprecher habe ich auch schon im Auge und den Tisch finde ich auch noch irgendwo.

Beim Verkäufer haben wir eine Schallplatte aufgelegt und schon alleine das "klacken" der Tonarmautomatik war wie eine Zeitreise. Alles lief, schöner warmer Sound von der Platte, Automatik lief, Tonarm gut ausbalanciert. Wunderbar! Also Transportsicherung eingestellt und nach Hause damit.

Aber wie so oft, es ist nicht so leicht und wahrscheinlich mach ich etwas falsch.

Ich habe daheim nochmals den Tonarm auf Balance geprüft, die Drehzahl überprüft und wollte Musik hören aber - nichts, nur Brummen und Rauschen.
Meine aktuellen Lautsprecher sind am Paar "V" (= Vorne) eingesteckt, wie es in der Anleitung (S. 3, 5) steht und die entsprechende Ausgangsvorwahl (S. 5) getätigt. Auch auf den Ausgängen für Raum 2 kommt nichts an. :(
OK, leider habe ich aktuell keine Speaker mit 4 Ohm sondern 6 Ohm und einer etwas höheren Nennleistung aber, wenn ich nicht völlig irre (siehe Vorstellung, ich bin geneigter Nutzer und Physik ist 30 Jahre her), sollte das gehen. Zumindest sollte ich irgendetwas hören.

Auch wenn es keine dummen Fragen gibt - es fühlt sich eben schon so an für mich :? : Kann es an den Boxen liegen? Oder eher am Tonabnehmer? Wobei es ist die selbe Nadel drauf, wie beim Testen beim Verkäufer. Und für den Transport im Auto war alles gesichert.

Noch eine völlig anders gelagerte Frage: Hat jemand eine Quelle wo ich Antennenstecker aus der Zeit finden kann, damit ich zumindest eine Wurfantenne oder so anschliessen kann, um ein wenig UKW zu hören? Denn aus meinem Koax-Kabel vom Telekommunikationsanbieter kommt ja nichts was das Gerät verarbeiten kann.

Vorab Danke für Eure Hinweise und Starthilfe!
Jörg
Dateianhänge
Anleitung Studio 2040.pdf
(3.1 MiB) 100-mal heruntergeladen
grundig-studio-2040 (3).jpg
grundig-studio-2040 (7).jpg
grundig-studio-2040 (8).jpg
grundig-studio-2040.jpg
Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 2229
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von timundstruppi »

https://www.ebay.de/itm/193485691729?ep ... SwmBRez63d

Ob da ein Balun enthalten ist oder nur einfach 2 Kabel angelötet wurden, weiß ich nicht.
Gab es vor 10 Jahren noch für 2,50 bei Amazon.
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 1585
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von mampfi »

Brummen und Rauschen ist ja schon mal was.
Mal UKW (auch ohne Antenne) oder einen anderen Eingang wählen. Geht das Brummen weg?
Ändert sich was?
Jede Menge Grundig Zeugs, garniert mit etwas Revox, Braun, Dual und Sony, an 5 Anlagen.

Grundig forever :D
Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 2229
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von timundstruppi »

Hat das Studio 4 angetriebene Rollen. Quattro ist allrad.

Quadro ist 4 LS :lol:
GrafGeo
Beiträge: 17
Registriert: So 28. Jan 2024, 09:27

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von GrafGeo »

Wie peinlich ... aber wer den Schaden hat ... wobei: quattro kann auch Pizza sein .... eben quattro stagioni.
Zuletzt geändert von GrafGeo am Mo 29. Jan 2024, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
GrafGeo
Beiträge: 17
Registriert: So 28. Jan 2024, 09:27

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von GrafGeo »

timundstruppi hat geschrieben: Mo 29. Jan 2024, 15:39 https://www.ebay.de/itm/193485691729?ep ... SwmBRez63d

Ob da ein Balun enthalten ist oder nur einfach 2 Kabel angelötet wurden, weiß ich nicht.
Gab es vor 10 Jahren noch für 2,50 bei Amazon.
Danke ... wir werden sehen, ob es nur Plastik mit ein paar Kabeln ist oder doch ein wenig mehr Elektrotechnik verlötet wurde.
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 1585
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von mampfi »

GrafGeo hat geschrieben: Mo 29. Jan 2024, 18:18 Wie peinlich ... aber wer den Schaden hat ... wobei: quattro kann auch Pizza sein .... eben quattro stagioni.
Mein Gott......das ist mir gar nicht aufgefallen. :oops:
Jede Menge Grundig Zeugs, garniert mit etwas Revox, Braun, Dual und Sony, an 5 Anlagen.

Grundig forever :D
GrafGeo
Beiträge: 17
Registriert: So 28. Jan 2024, 09:27

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von GrafGeo »

mampfi hat geschrieben: Mo 29. Jan 2024, 16:07 Brummen und Rauschen ist ja schon mal was.
Mal UKW (auch ohne Antenne) oder einen anderen Eingang wählen. Geht das Brummen weg?
Ändert sich was?
TB = zweite Quelle ist stumm, da ist ja auch nichts eingesteckt

Radio - da habe ich doch, wider Erwarten, einen Sender auf Mittewelle gefunden. Somit ist klar - am Verstärker/Receiver liegt es nicht.

TA = Plattenspieler, da kommt nach wie vor nur ein Brummen, wohl die Netzfrequenz?

Tonabnehmer (Shure M92 E)und Tonarm sehen eigentlich ganz OK aus, auch die Kontakte. Der Verkäufer hat auch nichts mehr daran gemacht, nachdem wir einen Funktionstest gemacht haben. Kann sich beim Transport irgendwo etwas gelöst haben?
Dateianhänge
20240129_183230.jpg
20240129_183304.jpg
Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 2229
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von timundstruppi »

GrafGeo hat geschrieben: Mo 29. Jan 2024, 18:20
timundstruppi hat geschrieben: Mo 29. Jan 2024, 15:39 https://www.ebay.de/itm/193485691729?ep ... SwmBRez63d

Ob da ein Balun enthalten ist oder nur einfach 2 Kabel angelötet wurden, weiß ich nicht.
Gab es vor 10 Jahren noch für 2,50 bei Amazon.
Danke ... wir werden sehen, ob es nur Plastik mit ein paar Kabeln ist oder doch ein wenig mehr Elektrotechnik verlötet wurde.
Das wäre schon rudimentäre ET, aber man muss wissen wie.
https://de.wikipedia.org/wiki/Balun

Man kann auch mit einem Stück Koax ein Lambda/4 Transformator bauen:
http://www.dl2jas.com/selbstbau/kabelba ... balun.html
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 1585
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig Studio 2040 quattro

Beitrag von mampfi »

GrafGeo hat geschrieben: Mo 29. Jan 2024, 18:45
.......... Kann sich beim Transport irgendwo etwas gelöst haben?
Das halte ich am wahrscheinlichsten. Möglichkeiten gibt es viele.
Wenn der Plattenspieler im 2040 Quadro gesteckt ist, könnte man den mal ausstecken.
Ist der Brumm weg liegts an der Verkabelung Plattenspieler
Jede Menge Grundig Zeugs, garniert mit etwas Revox, Braun, Dual und Sony, an 5 Anlagen.

Grundig forever :D
Antworten

Zurück zu „70er Jahre“