Grundig CN 1000 leiert(e)

Moderator: haribert

Antworten
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Grundig CN 1000 leiert(e)

Beitrag von mampfi » Mo 3. Jun 2019, 09:55

Hallo zusammen,
ich habe einen CN 1000 aufgearbeitet, dessen Tonkopf verschlissen war.
Ersatz gab es in der Bucht für 8,--Euro. Nachdem das Gerät soweit eingestellt war, trat mit der Zeit ein ganz scheußliches Leiern auf.
Vor allem Richtung Cassettenende wurde es schlimmer. Es war nicht das "normale" leiern wo ein Klavierton etwas leiert, sondern es traten sehr große Gewschwindigkeitsunterschiede auf.

Mal wieder kurz vor der Resignation, wurde der Motor ausgebaut und mittels kontaktlosem Drehzahlmesser bei 6V-DC geprüft.
Bei 6V dreht der Motor mit ca. 2300 U/min. Mit der Zeit und völlig ohne Last, traten Drehzahlunterschiede von ca. 15% auf.

Die Lösung war letztendlich ein neuer Motor NOS aus der Bucht. Jetzt läuft der CN 1000 wieder wie er soll.
Eingemssen auf TDK-SA, reicht der Frequenzgang mit einer kleinen Präsenzanhebung bis 15,5 KHz. Das liegt doch eine ganze Ecke über der Werksangabe.

Da ich keinen Vergleich zu einem tadellosen Gerät mit Originalkopf habe, kann ich hierzu leider keine weitere Einschätzung abgeben.
Ich gehe aber schon davon aus, daß der leicht wellige Frequenzgang von +/- 1dB dem Ersatztonkopf geschuldet ist.
CN 1000 mit TDK-SA.jpg
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 402
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig CN 1000 leiert(e)

Beitrag von timundstruppi » Di 4. Jun 2019, 07:51

Ist der Motor mit Interner Drehzahlregelung ausgestattet?
4 Arten habe ich bisher gesehen.
Spannungsstabilisiert (Intern/Extern)
Fliehkraftregler
Drehzahlregler
Quarzregler

Habe aber sehr wenig an Kassettendecks an den Motoren rumgebastelt.
Ein Freund hat aber an einem Sonydeck eine Drehzahlregelung mit PLL und Quarz entworfen. Sein original Regler war abgeraucht.
Ach, hatte man in der Jugend Zeit. Wir haben damals auf sehr hohem Niveaus gebastelt, vor unser Unizeit schon.
PLL inspiriert durch den ELO Alleskönner Frequenzzähler.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig CN 1000 leiert(e)

Beitrag von mampfi » Di 4. Jun 2019, 09:12

Ich wollte den Motor öffnen, habe es dann aber verworfen.

Der Motor ist in einem MuMetall Gehäuse, welches schon schwer zu öffnen ist. Man muß das MuMetall einsägen um die Spannung zu nehmen.
In dem Gehäuse ist ein Entsörkondensator, 2 Spulen und der Motor.
Der läßt sich aber nicht ausbauen, weil man dazu das Pulley herunterziehen müßte. Und das ist mir nicht gelungen.
Man bräuchte dazu eine Mini Abziehvorrichtung.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

bartolus
Beiträge: 42
Registriert: So 18. Dez 2016, 11:44

Re: Grundig CN 1000 leiert(e)

Beitrag von bartolus » Di 4. Jun 2019, 15:05

Hallo zusammen,

meist kann man den Motor-Pulley einfach abziehen, wenn man ihn erwärmt.
Also z.b. mit Feuerzeug heiß machen, und dann schnell mit einer Zange abziehen.
Genauso kann man ihn natürlich auch wieder montieren.

Gruß
Bernhard

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig CN 1000 leiert(e)

Beitrag von mampfi » Mi 5. Jun 2019, 06:47

Das hört sich gut an. Ich werde das ausprobieren um so den Motor kpl. öffnen zu können.

Wie sagte noch Franz?
Schaumer mal.

Werde berichten.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 402
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig CN 1000 leiert(e)

Beitrag von timundstruppi » Mi 5. Jun 2019, 08:48

Alu, Messing oder Bronze dehnt sich mehr aus als der Stahl der Welle ;)

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Grundig CN 1000 leiert(e)

Beitrag von mampfi » Mi 5. Jun 2019, 08:52

:oops: Asche auf mein Haupt. Natürlich sind mir diese Umstände bekannt.

Dennoch habe ich beim zerlegen schlicht und einfach nicht dran gedacht. Vielleicht deshalb, weil das zerlegen nicht alleroberste Prio hat.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 402
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Grundig CN 1000 leiert(e)

Beitrag von timundstruppi » Mi 5. Jun 2019, 09:22

Nicht so schlimm, ich habe erst auch nach Bartolos Beitrag daran gedacht. Obwohl ich wärme schon bei Auto und Motorrad einsetze.
Aber der Gedanke Brenner am Kassettendeck...

"Fön" oder Heißwasser reicht oft schon, nicht für Schrauben aber für Radlager am Motorrad.

Der Aliexpresserwärmer haben ich schon zum Spielen genommen, aber noch kein fertiges Gerät draus gebaut:
https://de.aliexpress.com/item/32923039 ... ebd09df378

Antworten

Zurück zu „70er Jahre“