Heute hat's meine A5000 erwischt

Alles über größte Endstufe der 100mm Serie hier rein

Moderator: haribert

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von mampfi » Sa 11. Nov 2017, 20:39

Beim durchhören eines schönen Bandes von der TS 1000 ist es passiert.
Zuerst etwas knistern wie ein kratzendes Potentiometer, dann beim Eingang umschalten machts wupp, und der Sound ist weg.

Die LED Kette zeigt im linken Kanal noch was an, im rechten Kanal nichts mehr.

Ich habe mir heute Mittag die Treiberplatine vorgenommen und seltsamerweise keinen defekten Halbleiter entdeckt.
Alle wurden ausgelötet und mit dem China Teil mit den 3 Drähten getestet. Bei allen werden nachvollziehbare Daten angezeigt.
Somit habe ich alle Halbleiter wieder eingelötet.

Gefunden habe ich folgendes:
R26 hat in der Mitte einen Hitzering aber immer noch seinen Sollwert mit 183 Ohm.
C202 10µF / 35V hat vor Hitze seine Isolierung zurückgezogen. Den habe ich ausgetauscht.
R202 hat auch einen Hitzering und anstelle 620 Ohm, 700 Ohm. Ebenfalls ausgetauscht.

Aber ansonsten nichts auffälliges.

Morgen kommt die Endstufe dran. Mal schauen was da zu finden ist.......
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

MaxG
Beiträge: 114
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 16:08

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von MaxG » Sa 11. Nov 2017, 21:09

Sind das noch Originalteile oder schon neue gewechselte?
Verstärker: SV2000, V7500 --- Tuner: T7500, 2xST2000, ST1500 --- Tape: SCF6200 , Sony TC-K790ES --- CD: Technics SL-PG-420A --- Box: Canton Forum 300 --- Phones: Sennheiser HD540 Reference --- Walkman: BeatBoy 120

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 402
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von timundstruppi » Sa 11. Nov 2017, 21:17

Als erstes den Spannungsmesser an die LS-Ausgänge der Endstufe (vor Relais)... ;)

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von mampfi » So 12. Nov 2017, 14:15

Sodele,

gerade eben den A5000 mit 4 Multimetern bestückt, 2 für Gleichspg. am Endstufen Ausgang, 2 zur Ruhestrommessung.
Dann die Endstufe mit Regeltrafo hochgefahren. Bei ca. 150V machts klack und die A5000 schaltet ein.

Linker Kanal: 12mV Ruhestrom, keine Gleichspg. am Endstufenausgang
Rechter Kanal: -260mV Ruhestrom und 28V am Endstufenausgang.

Demnach werde ich jetzt mal die Endstufe ausbauen und durchmessen.
Was will man denn auch besseres machen bei diesem Wetter.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 402
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von timundstruppi » So 12. Nov 2017, 14:24

Ach schon wieder rechts. Ich gehe davon aus, dass du -28V meinst, dass eine Transe für die negative Versorgungsspannung durch sein wird. Miss mal di eCE Streche, wird bei ca. 0 Ohm liegen, einer etwas höher, der ist meist der heile und man misst im Kreis mit dem defekten Transistor. ;)
Nicht zu lange so betreiben. es können Widerstände abrauchen und ein C ist umgepolt, bei -UB auf den LS Ausgang.
Gruß TW

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von mampfi » So 12. Nov 2017, 15:31

und weiter gehts.....
ob das - oder +28V waren, darauf habe ich gar nicht geachtet. 28V dürfen nicht am Endstufenausgang sein basta..... :D
Die 28V beziehen sich auf die 150V Einschaltspg.

Stand momentan....nur ein einziger Transistor ist defekt.

es ist der ganz rechte .....GD 746 (Endstufe ist in der Originalbestückung)
Da tausche ich dann schon Paarweise, also beide GD 746, oder?

Des weiteren habe ich alle R's vom linken mit dem rechten Kanal verglichen -----> alle in Ordnung, auch keine Hitzespuren.

Ist der TIP36C oder der BD 746C die bessere Wahl?

Gruß
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 402
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von timundstruppi » So 12. Nov 2017, 15:38

Ich setzte immer BD250C oder 249C und das schon seit 1984. Sogar mal B Typ, da nichts anderes im Bastelladen um die Ecke war.
Die TIps sind anders isoliert. ggf. längere M3 nehmen. Auf die Glimmerscheibe achten. Tips nehme ich nun und tausch alle 4 aus. WLP erneuern. Laufen genauso gut (nachgemessen, Klirr und etc.)
Gruß TW

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von mampfi » So 12. Nov 2017, 15:42

Danke, dann nehme ich TIP's.
WLP ist noch genügend vorhanden.

Da macht der Reichelt wieder ein Geschäft.......
Mitte der Woche weiß man dann mehr...........
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

MaxG
Beiträge: 114
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 16:08

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von MaxG » So 12. Nov 2017, 15:57

Da gibt es eine Schutzschaltung gegen die 28V am Ausgang. War das Relais angezogen? Vermutlich ist die Schutzschaltung auch defekt.
Verstärker: SV2000, V7500 --- Tuner: T7500, 2xST2000, ST1500 --- Tape: SCF6200 , Sony TC-K790ES --- CD: Technics SL-PG-420A --- Box: Canton Forum 300 --- Phones: Sennheiser HD540 Reference --- Walkman: BeatBoy 120

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 337
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Heute hat's meine A5000 erwischt

Beitrag von mampfi » So 12. Nov 2017, 16:16

Da hast Du mich jetzt vermutlich falsch verstanden.
Die Schutzschaltung hat funktioniert, weil im Moment des Vorfalls die Lautsprecher abschalteten.
Zum Messen habe ich den 4pol. Stecker von der Relaisplatine abgezogen und dort Kleps reingeklemmt.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Antworten

Zurück zu „A5000“