Hallo zusammen

Neuanmelder können / sollen sich hier vorstellen

Moderator: haribert

Antworten
Benutzeravatar
Woogie
Beiträge: 17
Registriert: Di 3. Dez 2019, 08:18
Wohnort: Dortmund

Hallo zusammen

Beitrag von Woogie »

ich möchte mich hier mal kurz vorstellen.

Meine Eltern hatten früher einen kleinen Elektro-Einzelhandel (70er bis 00er) und Grundig war unsere Hausmarke.
Mithin war meine erste Anlage (Anfang der 80) ein Grundig-Setup (PS 4500, SCF 6000, ST 6000, CD 7500, dazu ein kleiner Denon-Verstärker und Heco-Boxen).
Ich habe immer gerne gebastelt; so habe ich mich z.B. direkt daran gemacht den CD-Spieler zu "pimpen" (Kondesatoren am Ausgang getauscht, ein paar Strippen ersetzt). Mein alter Herr hat mich für verrückt erklärt, fand das Ergebnis aber auch interessant und hörbar!

Da fehlte noch was:

Aktuell lebt nur noch mein PS 4500. Den habe ich mit einer aktuellen Nadel (AT VM520EB) bestückt und mir mangels Phono-Eingang an meinem AV-Verstärker eine THEL-Vorstufe gebaut. Die Kombi klingt dann auch ziemlich fett :-)
Als Boxen stehen bei mir frisch aufgebaute Procus Intus (ein paar Fidibus habe ich auch noch im Keller, die müssen aber noch aufgemöbelt werden)

Gleichwohl bin ich mit dem "Punch" des AV-Verstärkers nicht wirklich zufrieden und daher überlege ich, ob ich mir eine Vor-/Endstufen-Kombi selber bauen soll oder doch auf einen guten alten Verstärker zurückgreife. Da habe ich mir dann überraschenderweise den A9009 ausgeguckt. Die Preise in der Bucht sind allerdings sehr fragwürdig, da ich davon ausgehe, dass der Verstärker sicher einer Revision unterzogen werden muss und ich den Verkäufern die das schon gemacht haben wollen nicht wirklich vertraue.

Alles in allem hoffe ich, dass ich hier im Forum Tipps & Tricks finde und vielleicht auch dem einen oder der anderen helfen kann.
Zuletzt geändert von Woogie am Di 3. Dez 2019, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 516
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Hallo zusammen

Beitrag von mampfi »

Herzlich Willkommen im Grundig Forum
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 628
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Hallo zusammen

Beitrag von timundstruppi »

Willkommen!

Wir haben 1...7 VXVA5000 in der Familie am Laufen...
Leider sind die teuer geworden...
Einmal Elkotausch und Jahre Ruhe.

A9xxx mag ich nicht leiden..Gemchmackssache ;)
2 Leuten habe ich ihren V5k Instandgesetzt. Alle waren dermaßen begeistert vom "Druck und Klang", auch der V2k spielt schon gut oder der R3k. Auch hier Begeisterung bei den Leuten. Meist an Canton betrieben Von GL109 bis Ergo 122
Zuletzt geändert von timundstruppi am Mi 11. Dez 2019, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 516
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Hallo zusammen

Beitrag von mampfi »

Die Geräte aus der großen Fine Arts Serie sind sicher nicht schlecht. Ich habe mich seltsamerweise aber nie dafür interessiert.

Ich bin auch bei den üblichen V/XV/SXV hängengeblieben.

Und wenn man an einen V5000, 540er Quinto's von Canton anschließt, geht einem das Herz auf.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 628
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Hallo zusammen

Beitrag von timundstruppi »

Noch keine Sickenprobleme bei der Cantons?

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 516
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Hallo zusammen

Beitrag von mampfi »

Die quintos haben Gummisicken.
Gut, man könnte /sollte wohl nach all' den Jahren die LS Chassis um 180° verdrehen.

Aber sonst.......
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
Woogie
Beiträge: 17
Registriert: Di 3. Dez 2019, 08:18
Wohnort: Dortmund

Re: Hallo zusammen

Beitrag von Woogie »

@mampfi: Und wie hast Du das Problem mit der Spannungsversorgung im V5000 gelöst?
So wie ich das verstanden habe, liefert der doch durch die 230V eine zu hohe Spannung auf die Bauteile.

VGG

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 516
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: Hallo zusammen

Beitrag von mampfi »

Aus meiner Sicht gibt es kein Problem.
Ich habe lediglich den 54V regler gegen eine 100V Type geändert. Den Typ habe ich auswendig gerade nicht parat.
BD681 anstatt 677 oder 679 oder so?
Wenn ein V5k gut überholt ist, spielt er wieder viele Jahre problemlos. Auch an 235V.
Aus Temperaturgründen habe ich auf der Treiberplatine 2 Widerstände durch belastbarere ersetzt und die BC 5xx bekamen ein TO92 Kühlblech.
Das alles steht aber nicht in direktem Zusammenhang mit der Netzspgs. Erhöhung.
Das war eher ein Spleen von mir.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 628
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: Hallo zusammen

Beitrag von timundstruppi »

Ich hatte noch nie Probleme mit dem V5k in der Versorgung des VV, was aber nichts heißen soll. Eine Sicherung war mal durch, das erste mal vor Wochen.
Aber schon mehrfach beim XV und hier sogar einen TO220 Typen genommen. Die anderen waren meist nach 3 x einschalten wieder durch.
Achtung anderes Pinning möglich!

Antworten

Zurück zu „Wer ist neu im Forum“