CF5500 - da muß ich nochmal ran

Moderator: timundstruppi

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von mampfi »

....gut

Jetzt wäre 2. noch interessant
Grundig TS 1000. Wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.
Anlage 1: V 5000 ST 6000, TS 1000, CF5500-2 und Dual 731q an Canton Plus E Subwoofersystem.
Anlage 2: V5000, T5000, CF 5500 und CF 5500-2 an Canton Plus C Subwoofer.
Anlage 3: SXV6000, Proline3000 Endstufe, ST6000, Braun C3 und Sony TC377 an 2x40cm Subwoofer.
Anlage 4: SXV 6000, A5000, ST6000, Denon Plattenspieler, TS600, Grundig VS380, Revox B77/HS, Revox B215, Uher Report 4200 IC, Uher Report 4400 IC an Canton Ergo 122 DC.
Anlage 5: SV2000, MT 100
Reserve: SV2000, 2 x SXV 6000, V5000, ST 6000, MA 100, MXV 100, MT 200, MCF 400, R45a, SV 140, RT 100, CN 1000

Grundig forever :D
dynamike
Beiträge: 143
Registriert: Mo 15. Apr 2019, 15:54
Wohnort: Düsseldorf

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von dynamike »

Hier Bild :D
IMG_8366.JPG
XV/V/A/T 5000, MXV 100, CF5500, T1000, R1000, TS1000, Monolith 50, Audiorama 8000, M400, XM 400, XM 600
dynamike
Beiträge: 143
Registriert: Mo 15. Apr 2019, 15:54
Wohnort: Düsseldorf

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von dynamike »

Manfred, ich fürchte, mit 2.) bin ich überfordert :oops:
XV/V/A/T 5000, MXV 100, CF5500, T1000, R1000, TS1000, Monolith 50, Audiorama 8000, M400, XM 400, XM 600
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von mampfi »

Angebot.....

schick' das Ding her......

Bei Interesse weiteres per PN
Grundig TS 1000. Wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.
Anlage 1: V 5000 ST 6000, TS 1000, CF5500-2 und Dual 731q an Canton Plus E Subwoofersystem.
Anlage 2: V5000, T5000, CF 5500 und CF 5500-2 an Canton Plus C Subwoofer.
Anlage 3: SXV6000, Proline3000 Endstufe, ST6000, Braun C3 und Sony TC377 an 2x40cm Subwoofer.
Anlage 4: SXV 6000, A5000, ST6000, Denon Plattenspieler, TS600, Grundig VS380, Revox B77/HS, Revox B215, Uher Report 4200 IC, Uher Report 4400 IC an Canton Ergo 122 DC.
Anlage 5: SV2000, MT 100
Reserve: SV2000, 2 x SXV 6000, V5000, ST 6000, MA 100, MXV 100, MT 200, MCF 400, R45a, SV 140, RT 100, CN 1000

Grundig forever :D
dynamike
Beiträge: 143
Registriert: Mo 15. Apr 2019, 15:54
Wohnort: Düsseldorf

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von dynamike »

Angebot definitiv akzeptiert. Ich dreh mich hier nur noch im Kreis!!!!
Hab alles mehrfach getestet und probiert.
Am liebsten würde ich Dir auch noch mein TS 1000 schicken :D
Aber eines nach dem anderen.
Du hast PN.

LG und Danke im Voraus
Mike

PS Ich habe nix dagegen, wenn Du in diesem Fred alle Fehler, die Du entdeckst, offenbarst. Kann vielleicht vielen helfen.
XV/V/A/T 5000, MXV 100, CF5500, T1000, R1000, TS1000, Monolith 50, Audiorama 8000, M400, XM 400, XM 600
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von mampfi »

dynamike hat geschrieben: Mi 12. Jul 2023, 19:56
PS Ich habe nix dagegen, wenn Du in diesem Fred alle Fehler, die Du entdeckst, offenbarst. Kann vielleicht vielen helfen.
So machen wir das.
Grundig TS 1000. Wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.
Anlage 1: V 5000 ST 6000, TS 1000, CF5500-2 und Dual 731q an Canton Plus E Subwoofersystem.
Anlage 2: V5000, T5000, CF 5500 und CF 5500-2 an Canton Plus C Subwoofer.
Anlage 3: SXV6000, Proline3000 Endstufe, ST6000, Braun C3 und Sony TC377 an 2x40cm Subwoofer.
Anlage 4: SXV 6000, A5000, ST6000, Denon Plattenspieler, TS600, Grundig VS380, Revox B77/HS, Revox B215, Uher Report 4200 IC, Uher Report 4400 IC an Canton Ergo 122 DC.
Anlage 5: SV2000, MT 100
Reserve: SV2000, 2 x SXV 6000, V5000, ST 6000, MA 100, MXV 100, MT 200, MCF 400, R45a, SV 140, RT 100, CN 1000

Grundig forever :D
Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 2032
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von timundstruppi »

Die Rentner saugen die zu reparierenden Geräte ja geradezu an... :lol:

Klasse!
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von mampfi »

:lol: :lol: :lol:
Grundig TS 1000. Wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.
Anlage 1: V 5000 ST 6000, TS 1000, CF5500-2 und Dual 731q an Canton Plus E Subwoofersystem.
Anlage 2: V5000, T5000, CF 5500 und CF 5500-2 an Canton Plus C Subwoofer.
Anlage 3: SXV6000, Proline3000 Endstufe, ST6000, Braun C3 und Sony TC377 an 2x40cm Subwoofer.
Anlage 4: SXV 6000, A5000, ST6000, Denon Plattenspieler, TS600, Grundig VS380, Revox B77/HS, Revox B215, Uher Report 4200 IC, Uher Report 4400 IC an Canton Ergo 122 DC.
Anlage 5: SV2000, MT 100
Reserve: SV2000, 2 x SXV 6000, V5000, ST 6000, MA 100, MXV 100, MT 200, MCF 400, R45a, SV 140, RT 100, CN 1000

Grundig forever :D
dynamike
Beiträge: 143
Registriert: Mo 15. Apr 2019, 15:54
Wohnort: Düsseldorf

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von dynamike »

Ach Leute, ich bin so happy über Mampfis Angebot.
Bin noch auf der Suche nach einer stabilen und großen Umverpackung, hoffe ich finde was passendes am Wochenende beim Einkaufen.

Ich versende immer Karton in Karton und hatte damit gute Erfahrungen. Dann muß ich ich noch die Versandetiketten hin und zurück ausdrucken und dann geht s auf die Reise :mrgreen:

LG
MIke
XV/V/A/T 5000, MXV 100, CF5500, T1000, R1000, TS1000, Monolith 50, Audiorama 8000, M400, XM 400, XM 600
Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen

Re: CF5500 - da muß ich nochmal ran

Beitrag von mampfi »

So, nach einigem herumwerkeln an diesem CF 5,5k kann ich folgendes berichten:

Trotz der sehr hohen Serien Nr. 26006 steckt eine Hauptplatine aus einer der ersten Serien im Gerät. Sie ist hellgrün und arg dünn.
Der frühe Serienstand läßt sich gut durch sehr viele Drahtbrücken und händisch aufgelötete Teile erkennen. Ob Grundig Restbestände verwertete, oder ein Vorbesitzer die Hauptplatine austauschte bleibt im verborgenen.

Das Gerät zeigte beim testen den geschilderten Fehler.

Schnell wurde klar, die Einmessvorrichtung ist völlig ohne Funktion. Wenn man die Einmeßtaster drückt, spielt weiter Musik anstelle der Einmeß Sinuse. Der Unterschied zwischen Vor und Hinterband war mehr als grausam. Die ersetzten Taster der Einmeßplatine haben einen riesen Betätigungsweg. Dieser stimmt nicht mit dem Eindrückweg welcher durch die Tasterköpfe möglich sind überein. Deshalb keine Funktion.

Also eine Einmeßplatine leihweise eingebaut. Jetzt läßt sich das Gerät einmessen. Allerdings fällt auf, obwohl die Einstelltrimmer "so la la" in etwa der Grundeinstellung entsprechen, ist der Unterschied zwischen Vor und Hinterband Riesengroß.
Schnell kommt das IC TDA1195 in Verdacht. Dieses macht die Umschaltung zwischen Vor und Hinterband.

Also altes IC ausgelötet. (Wohlgemerkt eine der schlimmsten Grundigplatinen, natürlich beidseitig beschichtet.) IC Sockel eingelötet und ein neues TDA 1195 eingesteckt.

Jetzt läuft das Deck bereits seit ca. 4 Std und man kann drücken was man will, alles in Ordnung.

Alles in Ordnung, Grund zur Freude? ...........nicht unbedingt...........

Hier erst mal Bilder von der Tausch Einmeßplatine
1690372293379.jpg
Hier ersetztes TDA 1195 auf IC Sockel
1690372293397.jpg
Jetzt kommts.... der "Über alles Frequenzgang" nach Einmessung mit TDK - SA.......alles andere als optimal
Pegel stimmen nicht, Vormagnetisierung bei beiden Kanälen falsch.
CF 5500 Nr 26006 Dynamike.jpg
Die Geschwindigkeit und die Gleichlaufschwankungen liegen dagegen im Mittelfeld. 0,15% zu schnell und im Mittel 0,1% Wow&Flutter
1690372293433.jpg
Die Azimuth Einstellung........alles andere als optimal. Die beiden Sinuse sollten genau übereinanderstehen.
1690372293414.jpg
Der Bandzug stimmte. 40gr bei Start.
Der Bandpfad steht wie bei den frühen Geräten üblich, zu hoch. Um das zu korrigieren müßte der Löschkopf behutsam abgefeilt werden, bis er in der Höhe stimmt, weil er nicht einstellbar ist. Danach kann der Tonkopf, per Einstellschraube, in der Höhe eingestellt werden.

Ich weiß nicht was Dynamike mit dem Gerät anstellen will? Prinzipiell funktioniert es jetzt, wenn auch technisch auf niederem Niveau.
Grundig TS 1000. Wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.
Anlage 1: V 5000 ST 6000, TS 1000, CF5500-2 und Dual 731q an Canton Plus E Subwoofersystem.
Anlage 2: V5000, T5000, CF 5500 und CF 5500-2 an Canton Plus C Subwoofer.
Anlage 3: SXV6000, Proline3000 Endstufe, ST6000, Braun C3 und Sony TC377 an 2x40cm Subwoofer.
Anlage 4: SXV 6000, A5000, ST6000, Denon Plattenspieler, TS600, Grundig VS380, Revox B77/HS, Revox B215, Uher Report 4200 IC, Uher Report 4400 IC an Canton Ergo 122 DC.
Anlage 5: SV2000, MT 100
Reserve: SV2000, 2 x SXV 6000, V5000, ST 6000, MA 100, MXV 100, MT 200, MCF 400, R45a, SV 140, RT 100, CN 1000

Grundig forever :D
Antworten

Zurück zu „CF 5500 / Strich Zwo“