MR 100 lebt wieder

Moderator: haribert

Antworten
Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 76
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 09:19
Kontaktdaten:

MR 100 lebt wieder

Beitrag von Pollux » So 26. Mai 2019, 12:18

Mal was positives im Zusammenhang mit den MR-Modellen. Über Ebay Kleinanzeigen habe ich günstig einen MR 100 nebst MCF 100 und Compact Boxen 360b ergattert. Der MR war natürlich defekt, was sonst, aber a) silber und b) optisch noch schön ohne Macken und mit nicht milchig gewordener Skalenscheibe (bei meinem MR 200 sieht man kaum noch was).

Eine erste Bestandsaufnahme zeigte eine defekte Sicherung und eine angekokelte Platine rund um den Widerstand R814, über den mittels eines Hilfskontaktes am Netzschalter die Elkos beim Ausschalten des Gerätes zwangsentladen werden, um einen Abschaltplopp zu unterdrücken. Also Netzschalter auch defekt. Glücklicherweise hatte ich noch einen alten ELAC-Receiver hier liegen, der leider erbärmlich schlecht klingt aber einen baugleichen Schalter parat hatte, den er jetzt spenden mußte.

Leider pulste danach die zur Strombegrenzung in die Netzleitung eingeschleifte Glühlampe recht hell, da war also noch mehr im Argen. Generell waren bei diesem Gerät viele sehr sehr schlechte Lötstellen auf der Verstärkerplatine, da war Grundig mit dem Zinn äußerst geizig.

Nachdem alles nachgelötet war, konnte ich das Gerät einschalten und die Lampe in der Netzleitung ging aus. Der rechte Kanal funktionierte, beim Anstecken des Lautsprechers an den linken Kanal gab es nur ein lautes Brummen und helles Dauerleuchten der Lampe. Kurzes Messen zeigte dann volle 20 Volt an der Lautsprecherbuchse, der entsprechende Koppelelko hatte vollen Kurzschluß. Schnell Ersatz rein und jetzt läuft er erstmal wieder. Nach meinem Leiden mit der ständig sterbenden Endstufe des MR 200 fasse ich die Ruhestromeinstellung wohl erstmal nicht an...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 448
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof
Kontaktdaten:

Re: MR 100 lebt wieder

Beitrag von timundstruppi » So 26. Mai 2019, 15:31

Einen MR200-2 hatte ich längere Zeit an M300 in der Küche am laufen. Schöner warmer Klang.

Nun MXVMAMT100 und Cambridge Audio Sonata 30 CDP mit Canton ... etwas besser. ;)

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 76
Registriert: Fr 11. Mai 2018, 09:19
Kontaktdaten:

Re: MR 100 lebt wieder

Beitrag von Pollux » So 26. Mai 2019, 16:08

Hehe, in die Küche soll er auch. Da hängt noch so'n krächzendes Aldi Lifetec Plastikding im Unterbauformat und nervt damit, daß ständig der Sender wegläuft.

Aber zurück zum Thema. Weiß vielleicht jemand, woher man blau gefärbte 30mA T5 Lampen bekommt, die in den silbernen Geräten wohl original drin sind ?

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 448
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof
Kontaktdaten:

Re: MR 100 lebt wieder

Beitrag von timundstruppi » So 26. Mai 2019, 18:14

GGf. Aliexpress als LED . Wollte am ST2000 neulich eine einbauen, die flackerte zu wild.

Oder im Autozubehör eine Überzieher (Grün und rot aber nur, VDO ZusatzInstrumente)

Tuschkasten geht auch solala

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 381
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: MR 100 lebt wieder

Beitrag von mampfi » So 26. Mai 2019, 20:18

In der Küche dudeln bei mir schon seit 30 Jahren Lautsprecher, die über insgesamt 100m LS Kabel über den Wohnzimmervertärker berieben werden.
Im Moment A5K im 2 Ohm Dauerbetrieb. :mrgreen:

Ja ich weiß, ist sicher nicht ideal. Dafür steht kein Gerät rum.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Benutzeravatar
timundstruppi
Beiträge: 448
Registriert: Do 29. Sep 2016, 17:25
Wohnort: schloss mühlenhof
Kontaktdaten:

Re: MR 100 lebt wieder

Beitrag von timundstruppi » Mo 27. Mai 2019, 20:55

Dauerbetrieb?
5000er brauchen doch alle etwa 50W in Ruhe. Egal ob V XV A.

Obwohl bei mir auch fast seit ich den Teufel Connector habe, dudeln gute Sender ohne Werbung und hoher Bitrate:

Chilltrax
Sector space
Sector progressive
Sector sind Russen. Aber ich stehe auf die Elektronikmusik.

Benutzeravatar
mampfi
Administrator
Beiträge: 381
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 22:07
Wohnort: Eislingen
Kontaktdaten:

Re: MR 100 lebt wieder

Beitrag von mampfi » Di 28. Mai 2019, 06:40

Mit Dauerbetrieb meine ich so 8-10 Std/Tag.
Morgens Radio, Abends wird der Fernseh "Eimer" Sound in einen Fernseh "Wummer" Sound transformiert. :mrgreen:
Hab halt n Haufen TV Glotzer Zuhaus.

...und ja das gönne ich mir.
2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder 4Spur Autoreverse. Mit drahtloser Fernbedienung, Dolby, Burr Brown OP-Amp Ausgang. Und jetzt neu: Die VU Meter zeigen das Hinterbandsignal an.Täglich im Wohnzimmer in Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig A5000, Grundig ST 6000, TS 1000 und Grundig CF5500-2 an Canton Plus E Subwoofersystem. Im Esszimmer: Grundig V5000, Grundig T5000, grundig CF 5500 und Grundig CF 5500-2. In der Elektronikwerkstatt: Grundig V 5000, Tuner T6500 und Revox B77/HS. In der mech. Werkstatt: Grundig SV2000.

Grundig forever :D

Winnetou
Beiträge: 5
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:48
Kontaktdaten:

Re: MR 100 lebt wieder

Beitrag von Winnetou » Di 28. Mai 2019, 20:13

Hallo Pollux,
blaue Birnchen sind so gut wie nicht mehr zu bekommen.
Es gibt speziellen Glühlampentauchlack in allen Farben ( Beim Versender mit dem großen C ), da kannst du experimentieren was das Zeug hält.
Schönen Gruß
Wolfgang

Antworten

Zurück zu „80er Jahre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste